KZV U92 "Edle Rasse" Süderbrarup und Umgebung e. V.
Kaninchen

39. Kreisverbandsjungtierschau und 2. offene Angelnschau in Süderbrarup oder besser

der Tag der Rassekaninchen 2008

Wenn auch die gemeldete Tierzahl nicht ganz unseren Erwartungen entsprach, kann man den 05. Juli, da waren sich die Mitglieder des U 92 einig, doch als äußerst gelungen bezeichnen. „Super Tag hier bei euch“, „prima Idee dass die Züchter bei der Bewertung dabei sein können“, „ oberspannend die Wahl Best of Show“, „Frau Dr. Rossi hat mir eine Menge Infos geliefert“ – diese und ähnliche Äußerungen der anwesenden Züchter bestätigen unsere Einschätzung und sind zugleich Ansporn für 2009.

 

Der Großteil der Tiere wurde am Samstag eingeliefert. Mit Hilfe der Computertechnik konnten die Tätos erfasst und die Bewertungskarten bis zur Arbeitsaufnahme der Preisrichter erstellt werden. Ca. 30 Züchter nahmen an der Bewertung teil. Es entwickelte sich eine Bewertung mit Tierbesprechung. Hierfür nochmals Dank an unsere Preisrichter Lothar Fickler(Hamburg), Stefan Marquardt(Schleswig-Holstein) und Hartmut Peters(Niedersachsen).

 

Nach der offiziellen Eröffnung durch den KV-Vorsitzenden Helge Hinz kam es zur Wahl „Best of Show“. Waren es in 2006 noch 26 Jurymitglieder, so hatten heute 54 Personen ihre Stimmzettel abgeholt. Unter ihnen u.a. der Ehrenvorsitzende des Landesverbandes Klaus Bochentin und Frau Dr. Gertrud Rossi. Nach 8 Vorrunden und dem Halbfinale fanden sich im Finale ein „Rheinischer Schecke“ und ein, oder besser, der „Blaugraue Wiener“ wieder. Beide Tiere zeigten einen prima Stand und waren sehr ruhig auf dem Tisch. Die Juroren entschieden sich mit großer Mehrheit für den „Blaugrauen“. Ganz nebenbei war dieses Tier durch die Preisrichter bereits zum besten Rammler der Angelnschau gekürt worden.

 

„Morgens noch in Berlin, am Nachmittag in der Hauptstadt von Angeln“, so wurde Frau Dr. med vet. Rossi durch unseren Christopf am Bahnhof in Empfang genommen. Vor nun ca. 80 Besuchern referierte Frau Dr. Rossi über Krankheiten der Kaninchen im Allgemeinen, über Stallhygiene, und über die Mukuide Enteritis. Wie sehen Krankheitsverläufe aus, was kann und muss der Züchter tun, an wen kann er sich wenden, was für Hilfe gibt es – alles Fragen die an diesem Tag beantwortet wurden. Da Frau Dr. Rossi am abschließenden Grillen teilnahm, konnten viele Gespräche in kleiner Runde geführt werden. Die letzten Zuchtfreunde verließen gegen 22.30 die Angelnhalle. 

 

39. Kreisverbandsjungtierschau und 2. offene Angelnschau in Süderbrarup oder besser

der Tag der Rassekaninchen 2008

Wenn auch die gemeldete Tierzahl nicht ganz unseren Erwartungen entsprach, kann man den 05. Juli, da waren sich die Mitglieder des U 92 einig, doch als äußerst gelungen bezeichnen. „Super Tag hier bei euch“, „prima Idee dass die Züchter bei der Bewertung dabei sein können“, „ oberspannend die Wahl Best of Show“, „Frau Dr. Rossi hat mir eine Menge Infos geliefert“ – diese und ähnliche Äußerungen der anwesenden Züchter bestätigen unsere Einschätzung und sind zugleich Ansporn für 2009.

 

Der Großteil der Tiere wurde am Samstag eingeliefert. Mit Hilfe der Computertechnik konnten die Tätos erfasst und die Bewertungskarten bis zur Arbeitsaufnahme der Preisrichter erstellt werden. Ca. 30 Züchter nahmen an der Bewertung teil. Es entwickelte sich eine Bewertung mit Tierbesprechung. Hierfür nochmals Dank an unsere Preisrichter Lothar Fickler(Hamburg), Stefan Marquardt(Schleswig-Holstein) und Hartmut Peters(Niedersachsen).

 

Nach der offiziellen Eröffnung durch den KV-Vorsitzenden Helge Hinz kam es zur Wahl „Best of Show“. Waren es in 2006 noch 26 Jurymitglieder, so hatten heute 54 Personen ihre Stimmzettel abgeholt. Unter ihnen u.a. der Ehrenvorsitzende des Landesverbandes Klaus Bochentin und Frau Dr. Gertrud Rossi. Nach 8 Vorrunden und dem Halbfinale fanden sich im Finale ein „Rheinischer Schecke“ und ein, oder besser, der „Blaugraue Wiener“ wieder. Beide Tiere zeigten einen prima Stand und waren sehr ruhig auf dem Tisch. Die Juroren entschieden sich mit großer Mehrheit für den „Blaugrauen“. Ganz nebenbei war dieses Tier durch die Preisrichter bereits zum besten Rammler der Angelnschau gekürt worden.

 

„Morgens noch in Berlin, am Nachmittag in der Hauptstadt von Angeln“, so wurde Frau Dr. med vet. Rossi durch unseren Christopf am Bahnhof in Empfang genommen. Vor nun ca. 80 Besuchern referierte Frau Dr. Rossi über Krankheiten der Kaninchen im Allgemeinen, über Stallhygiene, und über die Mukuide Enteritis. Wie sehen Krankheitsverläufe aus, was kann und muss der Züchter tun, an wen kann er sich wenden, was für Hilfe gibt es – alles Fragen die an diesem Tag beantwortet wurden. Da Frau Dr. Rossi am abschließenden Grillen teilnahm, konnten viele Gespräche in kleiner Runde geführt werden. Die letzten Zuchtfreunde verließen gegen 22.30 die Angelnhalle. 

keyboard_arrow_up