KZV U92 "Edle Rasse" Süderbrarup und Umgebung e. V.
Kaninchen

Deutsche Großsilber (DGrS), schwarz

Geschichte
Das Deutsche Großsilberkaninchen ist Anfang des 20. Jahrhunderts aus Verpaarungen französischer Großsilberkaninchen mit kleineren schwarzen und blauen Silberrassen aus Deutschland entstanden. 1926 verfügte der Reichsbund eine Trennung dieses weitgehenden Rassegemisches in Helle Großsilber- u. Deutsche Großsilberkaninchen mit den Farbschlägen Schwarz- u. Blausilber und ordnete an, dass die Kreuzung der beiden Rassen zu unterbleiben hat. Zur besseren Unterscheidung züchtete man die Körperform des Deutschen Großsilberkaninchens gestreckter, sein Fell kürzer und die Deckfarbe dunkler.

 

1. Gewicht
Normalgewicht über 4,25 kg. Mindestgewicht 3,25 kg. Höchstgewicht 5,25 kg.

 

2. Körperform, Typ und Bau
Der Körper ist, verglichen mit dem des Hellen Großsilbers etwas gestreckter, im Übrigen aber gut ausgeglichen. Der Kopf ist kräftig und dicht am Rumpf angesetzt. Die Läufe sind stark und bewirken eine mittelhohe Stellung des Körpers. Die Ohren sind gut aufgesetzt und kräftig, ihre Größe entspricht dem Körper. Bei älteren Häsinnen ist eine kleine, gut geformte Wamme zulässig.

 

3. Fellhaar
Das Fellhaar ist etwas kürzer als beim Hellen Großsilber, jedenfalls mittellang. Die Ohren sind gut behaart. Die Begrannung ist gleichmäßig abgegrenzt. Die Unterwolle ist gut ausgeprägt.

 

4. Silberung und deren Gleichmäßigkeit
Die Silberung wird hervorgerufen durch einzelne, gleichmäßig verteilte, kurz gespitzte Deckhaare, die silberfarbig weiß erscheinen; sie soll am ganzen Körper vorhanden sein. so dass alle Körperteile gleichmäßig wie von einem feinen reifartigen Überzug bedeckt erscheinen. Je nach Intensität ergibt sich eine schwache, mittlere oder helle Silberung. Die mittlere Silberung ist vorzuziehen.

 

5. Deckfarbe und Gleichmäßigkeit
Die Deckfarbe ist schwarz, mit gutem Glanz versehen und muss sich über den gesamten Körper gleichmäßig erstrecken. Die Bauchdeckfarbe erscheint etwas matter. Die Augenfarbe ist dunkelbraun, die Krallen sind dunkelhornfarbig.

 

6. Unterfarbe
Die Unterfarbe ist dunkelblau, ohne jede Durchsetzung und setzt sich von der Deckfarbe ab; sie soll bis zum Haarboden reichen.

keyboard_arrow_up