KZV U92 "Edle Rasse" Süderbrarup und Umgebung e. V.
Kaninchen

Unsere Gerda empfiehlt:

"Kaninchen nach ländlicher Art"

 

Was wird benötigt:

 

  • ca. 2000 g Kaninchenteile

  • 150 g fein gewürfelter Speck

  • 2 TL Tafelöl

  • 1 TL Mehl

  • 2 gewürfelte Karotten(mittel groß)

  • 1 Lorbeerblatt

  • 2-3 Gewürznelken

  • 1,5 TL Tomatenmark

  • 0,2 ltr. Rotwein

  • 0,4 ltr. Bouillon

  • 1 gehackte Zwiebel(mittel groß)

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 handvoll gehackter Küchenkräuter

  • 40 g getrocknete Steinpilze

  • 120 g Kaninchenleber

  • 125 ml Sahne

  • Salz u. Pfeffer


Zubereitung:

Das gewürfelte Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Speck im Öl anbraten.

 

Karotten, Lorbeer, Gewürznelken, Tomatenmark, Zwiebel und den gepressten Knoblauch beigeben, kurz anrösten, mit Mehl bestäuben, danach mit Rotwein und Bouillon auffüllen.

 

Eine Stunde zugedeckt schmoren lassen, die Steinpilze beigeben und nach weiteren 15 Minuten das Fleisch aus der Kasserolle nehmen und warm stellen. Die Soße etwas einkochen lassen, dann Lorbeer, Gewürznelken und Karotten heraus nehmen. Die gehackte Kaninchenleber mit der Sahne und den Kräutern mischen, zur Soße geben und auf kleiner Flamme eindicken lassen, aber nicht kochen. Dann das Fleisch an die Soße geben.

 

Bei Familie Heide gibt es hierzu entweder Reis oder Kartoffelpüree. Ein halbtrockener Rotwein oder ein Bier wird dazu serviert.

keyboard_arrow_up